• Stiftungen & Non-Profit-Organisationen

Stiftungen & Non-Profit-Organisationen

Die Bedeutung von Non-Profit-Organisationen steigt von Jahr zu Jahr. Der Non-Profit-Sektor – auch als Dritter Sektor oder Zivilgesellschaft bezeichnet – beschäftigt rund 3 Mio. Mitarbeiter und erwirtschaftet dabei zwischen
4 und 5% des  Bruttoinlandsproduktes. Er umfasst Stiftungen, Vereine, Verbände und gemeinnützige GmbHs. Das Spektrum der Organisationen ist vielfältig, hierunter fallen u.a. Wohlfahrteinrichtungen, kirchliche und kulturelle Einrichtungen sowie Spenden sammelnde Organisationen.

Besonders das Segment der Stiftungen weist seit Jahren wachsende Zahlen und zunehmende Bedeutung auf. Die Zahl der Stiftungen bürgerlichen Rechts in Deutschland hat in 2013 erstmals die Marke von 20.000 überschritten. Hinzu kommen andere Stiftungsformen sowie eine erhebliche Anzahl an Treuhandstiftungen. Die Stiftungslandschaft ist dabei sehr heterogen aufgestellt. Das Modell der Stiftung als einzige mitgliedslose Rechtsform eignet sich für ganz unterschiedliche Zwecksetzungen. So sind auch die Motive der Stifter sehr verschieden. Rund 95% der Stiftungen sind steuerbegünstigt. Ihre Zwecksetzungen sind vielfältig und reichen von der regionalen Kultur- oder Sportförderung über soziale Hilfestellungen bis hin zu globalen Entwicklungsprojekten. Allen Themen ist eines gemeinsam: Dem Stifter oder der Stifterin ist das Thema häufig ein persönliches Anliegen und es steckt viel Herzblut darin. Stiftungen, die ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgen, genießen entsprechend steuerliche Privilegien. Für Stiftungen wie auch andere gemeinnützige Einrichtungen gilt: die Anforderungen des Gemeinnützigkeitsrechts sind hoch.

Daneben besteht ein größer werdender Prozentsatz an Familienstiftungen. Die Problematik für mittelständische Unternehmen, einen geeigneten Nachfolger zu finden, lässt viel Unternehmer über das Modell der Stiftung nachdenken. Dabei sollen die Vorteile des Stiftungsmodells genutzt werden, ohne dass das Unternehmen unflexibel wird. Bei Stiftungen geht es daher auch gerade in der Anfangsphase darum, die Weichen richtig zu stellen, denn von der Idee her ist die Stiftung für die Ewigkeit gedacht.

Komplexe rechtliche und steuerliche Vorschriften regeln die Tätigkeit von Non-Profit-Unternehmen, insbesondere, wenn sie zugleich gemeinnützig sind. Zudem sind bei der Beratung und Prüfung solcher Unternehmen vielfältige Vorschriften über öffentliche Förderungen und Zuschussbestimmungen zu beachten.

Unsere Mitarbeiter aus den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Unternehmensberatung sowie Rechtsberatung unterstützen Sie gerne bei allen rechtlichen und steuerrechtlichen Fragestellungen sowie solchen rund um die Rechnungslegung, Struktur und Governance Ihrer Organisation. Lassen Sie uns gemeinsam Zukunft gestalten!